Medizinisches Qualitätsmanagement

Unsere Behandlungskonzepte unterliegen einem ständigen freiwilligen Qualitätsmanagement. Eine umfassende Dokumentation ist selbstverständlich; ständige Weiterbildung und Supervision werden in allen Klinikbereichen erfolgreich angewendet.

Durch das Akkreditierungsverfahren der Krankenhausgesellschaft Schleswig-Holstein e.V. wurde die DRK-Nordsee-Reha-Klinik mit dem von der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) anerkannten Gütesiegel für „Medizinische Rehabilitation in geprüfter Qualität“ zertifiziert. Weiterhin nehmen wir am Qualitätssicherheitsprogramm zur Struktur- und Prozessqualität sowie am BARMER AR-Verfahren teil. Wir sind durch die Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e. V. (DGPR) zertifiziert und nehmen an den Qualitätssicherungsverfahren der Deutschen Rentenversicherung und Gesetzlichen Krankenkassen teil.

Aktuell haben wir während der letzten Erhebungsphase 2015/2016 für die Fachbereiche Orthopädie und Pneumologie im Rahmen des  QS-Reha-Verfahrens - Qualitäts-Sicherung medizinische Rehabiliation - der Gesetzlichen Krankenkassen, hervorragende Ergebnisse erzielt.

Aufgrund der Weiterbildungsermächtigungen können Assistenzärzte in den Fachbereichen Innere Medizin (2 Jahre), Dermatologie (1 Jahr), Orthopädie (1 Jahr), Physikalische u. Rehabilitative Medizin (voll), Naturheilverfahren (voll), Allergologie (voll) und Sozialmedizin (voll) eine Weiterbildung absolvieren.

Berichte [PDF] zum Download:

Qualitätssicherungsbericht 2013

Falls Sie keinen Adobe Acrobat Reader zum Öffnen der PDF-Dateien installiert haben, können Sie sich die neueste Version hier herunterladen.